Auf welche gesetzlichen Grundlagen stützt sich ein Haftungsanspruch?

Ein Haftungsanspruch gründet sich auf §323 des BGB: "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatze des daraus entstehenden Schadens verpflichtet."

 

 

Zurück