Wann haftet die Private Haftpflichtversicherung nicht?

Die Private Haftpflichtversicherung haftet nicht, wenn es sich um Schäden handelt, die mit der beruflichen Tätigkeit des Versicherten in Zusammenhang stehen. Dies gilt auch für Schäden, die in Bezug zu Kraft-, Wasser- oder auch Luftfahrzeugen stehen. Zusätzlich haftet die Versicherung nicht für Schäden an geliehenen oder gemieteten Sachen und für solche, die aus Pferde-, Kraftfahrzeug- oder Radrennen entstehen. Selbstverständlich kann man ebenfalls für vorsätzlich erzeugte Schäden keine Leistungen erwarten. Sind Personen, die mit dem Versicherten in häuslicher Gemeinschaft leben oder mit ihm gemeinsam versichert sind, die Verursacher des Schadens, so zahlt die Private Haftpflichtversicherung ebenfalls nicht. Für manche dieser Punkte kann man allerdings Sondervereinbarungen treffen.

 

 

Zurück